Servicehotline: +49 4421 51901 (Mo.–Fr., 8:30–12:30 Uhr und 13:00–16:30 Uhr)

Kühleinrichtung

Mehr erfahren

Gebrauchte Kühlmöbel für Gewerbe, Industrie und Gastronomie.


Geschichte.

1874 erfand Carl von Linde die erste Kältemaschine. 1930 ging in den USA die erste Tiefkühlkost in den Verkauf. Den Durchbruch in Deutschland schaffte die TK-Kost 1955. Das war zugleich der Startschuß für gewerbliche Gefriertruhen. Seitdem entwickelte sich die Kühltechnik stetig weiter.

Kühltruhen und Wandkühlregale heute.

Heute sind Plustruhen, Minustruhen oder umschaltbare Kühltruhen fester Bestandteil in jedem Lebensmittelmarkt. Gleiches gilt für Wandkühlregale, Kühltheken oder Kühltresen. Wesentliche Unterschiede finden Sie in der Technik. Generell wählen Sie zwischen steckerfertigen Kühlmöbeln (integrierte Kühlung) oder der zentralisierten Kühlung durch ein externes Kühlaggregat. Ob sie in der Truhe oder im Schrank kühlen liegt in erster Linie an den Gegebenheiten Ihres Marktes. Berücksichtigen sollten sie allerdings auch den Blick Ihrer Kunden. Wandkühlregale bieten hier in der Regel einen besseren Einblick, sind aber dafür vom Personal schwieriger aufzufüllen.
Besondere Anforderung an Ihre Kühleinrichtung schaffen die Vorschriften der DIN 10508 (Lebensmittelhygiene). Diese ist eine Regelwerk an gesetzlich vorgeschriebenen Kühltemperaturen für bestimmte Lebensmittel.

Die Vorteile gebrauchter Kühltechnik.

Bei HERATEC finden Sie die komplette Bandbreite an gebrauchter Kühltechnik nebst Zubehör, die sie zum Bestücken Ihres Supermarktes brauchen. Der Vorteil an gebrauchten Kühltruhen oder gebrauchten Wandkühlregalen liegt klar auf der Hand. Beide Geräte sind für eine lange Lebensdauer konzipiert. Entscheiden Sie sich für gebrauchte Kühlmöbel sparen Sie, bei nahezu gleichem Leistungsumfang bares Geld.

'